Abendmahl

Kommt, denn es ist alles bereit!
Schmeckt und seht wie freundlich der Herr ist.
(aus der Abendmahlsliturgie)

Hintergründe

Menschen kommen mit den unterschiedlichsten Erwartungen zum Abendmahl: Manche erhoffen sich Trost, andere wollen in erster Linie Gemeinschaft erleben, andere Stärkung, Vergebung der Sünden und wieder andere wollen Gott und Jesus Christus ganz nahe spüren. Das alles und noch viel mehr ist das Abendmahl, das wir ungefähr zweimal im Monat in einem unserer Gottesdienste feiern.
Wir glauben, dass wir in der Erinnerung an das letzte Mahl Jesu Christi ihm ganz nahe sind und er in unserer Mitte ist. Und wenn wir gemeinsam am Altar stehen, Brot und Wein empfangen, dann erleben wir: Gott macht keine Unterschiede und er wendet sich uns zu, ganz gleich, wer wir sind und woher wir kommen.

Zum Abendmahl sind alle Getauften zugelassen, also auch Kinder, sofern ihre Eltern nichts dagegen einzuwenden haben.
In der Regel wird in unseren Gottesdiensten sowohl Wein als auch Traubensaft gereicht.

Sie kennen Menschen, die zum Beispiel aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr zur Kirche kommen können, die aber gerne einmal das Abendmahl empfangen wollen?
Dann wenden Sie sich an eine/n unserer Pfarrerinnen und Pfarrer. Gerne besuchen wir Sie auch zu Hause.

Links

Mitarbeiter der Kirchgemeinde
Das Abendmahl – Informationen der EKD
Abendmahl – Informationen aus dem Glaubenskurs der Kirchgemeinde Gera